Kudos Cards

A tool to individually express appreciation and praise and to practice a culture of appreciation in general.

(Deutsche Version unten)

Description
The word Kudos comes from the Greek word: „κῦδος (kydos)“ which originally means fame or honor. In todays use of language it is an exclamation of recognition, especially in the English-speaking world. It means „Good job!“ or „Well done!“ and is comparable to the French word „Chapeau!“
First, it should be noted that “kudos” is not the plural form of a single “kudo”, which actually does not exist. However, because so many people in the last century, mainly in the United States, have thought kudos was plural, in some dictionaries today “kudo” is considered a valid word being used with the same meaning as kudos.

In the business context Kudos has been used a lot lately, since Jürgen Appelo introduced Kudos as a feedback method in his widely acknowledged 2016 book „Managing for Happiness“. Many companies followed the books advice and are using co called Kudo cards, which acknowledge beneficial contributions by individuals.

Procedure
Kudo Cards are printed cards that serve as a template for compliments. The concept suggests that people write card for specific colleagues.
In most cases a few different kinds of cards are being offered, making suggestions what to write about. Typical headlines include „Thank You!“ and „Great Job!“ or similar messages.

The Kudo-Cards are collected in a Kudo Box, on a Kudo wall or handed out personally. As a team, you set up a Kudo box, to collect all the cards in there and read the cards out at regular intervals. Alternatively you can design and set up a Kudo wall for your team where you hang the cards – visibly for everyone. Other teams maintain the practice of handing over Kudo Cards personally, which of course can be done additionally to a box or wall.

Important to notice: Kudo Cards….

  • … can be given by everyone not just by supervisors.
  • … are always positive
  • … should not be given on command
  • … should be taken seriously and not misused for irony

MORE WORK HACKS
IN OUR DATA BASE.

Ein Instrument, um Wertschätzung und Lob individuell auszudrücken und allgemein eine Kultur der Wertschätzung  einzuüben.

Beschreibung
Das Wort Kudos stammt aus dem Griechischen: “κῦδος (kydos)”, was ursprünglich Ruhm oder Ehre bedeutet. Im heutigen Sprachgebrauch ist es ein Ausruf der Anerkennung, vor allem in der englischsprachigen Welt. Es bedeutet “Good job!” oder “Well done!” und ist vergleichbar mit dem französischen Wort “Chapeau!”.
Zunächst ist anzumerken, dass “kudos” nicht die Pluralform eines einzelnen “kudo” ist, den es eigentlich gar nicht gibt. Da jedoch im letzten Jahrhundert viele Menschen, vor allem in den Vereinigten Staaten, der Meinung waren, dass “kudos” der Plural sei, wird “kudo” heute in einigen Wörterbüchern als ein gültiges Wort mit der gleichen Bedeutung wie “kudos” verwendet.

Im Unternehmenskontext wird Kudos in letzter Zeit häufig verwendet, seit Jürgen Appelo in seinem viel beachteten Buch “Managing for Happiness” (2016) Kudos als Feedback-Methode vorstellt. Viele Unternehmen sind dem Rat des Buches gefolgt und verwenden sogenannte Kudo-Karten, mit denen positive Beiträge von Einzelpersonen gewürdigt werden.

Verfahren
Kudo-Karten sind gedruckte Karten, die als Vorlage für Komplimente dienen. Das Konzept sieht vor, dass man die Karten für bestimmte Kollegen schreibt.
In den meisten Fällen werden verschiedene Arten von Karten angeboten, die Vorschläge machen, worüber man schreiben soll. Typische Überschriften sind “Thank You!” und “Great Job!” oder ähnliche Botschaften.

Die Kudo-Karten werden in einer Kudo-Box gesammelt, an einer Kudo-Wand aufgehängt oder persönlich überreicht. Als Team stellen Sie eine Kudo-Box auf, sammeln alle Karten darin und lesen die Karten in regelmäßigen Abständen vor. Alternativ können Sie für Ihr Team eine Kudo-Wand entwerfen und einrichten, an der Sie die Karten – für alle sichtbar – aufhängen. Andere Teams pflegen die Praxis, Kudo-Karten persönlich zu überreichen, was natürlich auch zusätzlich zu einer Box oder Wand geschehen kann.

Wichtig zu beachten: Kudo-Karten….

… können von jedem vergeben werden, nicht nur von Vorgesetzten.
… sind immer positiv
… sollten nicht auf Kommando gegeben werden
… sollten ernst genommen und nicht für Ironie missbraucht werden

Menü