eurosysteam bekommt Zuwachs

Veränderungen in der Arbeitswelt heißt neue Chancen – und in diesem Fall neue Gesichter. Alexandra Depner und Svenja Woitt sind als Junior Consultants bei eurosysteam dazugestoßen. Sie beide teilen dieselbe Herausforderung und Chance, nämlich Studium und Beruf miteinander zu vereinen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die persönliche Entwicklung ergeben und warum das das Team bereichern kann, erzählen die beiden hier:

Alexandra Depner (links im Bild) ist 22 Jahre alt, studiert International Business Management und verstärkt eurosysteam im Bereich Marketing

“Von allen wirtschaftlichen Bereichen, die ich während meines Studiums kennenlernen durfte, interessiert mich insbesondere der Bereich Marketing. Das kreative Arbeiten, die Arbeit im Team aber auch das Wissen, wie Werbung entsteht und welche zielgruppenspezifische Werbestrategien es gibt, reizen mich. Im Dezember beginne ich mit meiner Bachelorarbeit. Die verbleibende Zeit des Studiums möchte ich nutzen, um erste praktische Erfahrungen im Marketingbereich bei eurosysteam zu sammeln.
Während meiner Zeit bei eurosysteam durfte ich bereits einige Projekte unterstützen. Da ich besonders Gefallen am Schreiben finde, verfasse ich regelmäßig Blog-Posts und entwerfe den eurosysteam-Newsletter. Zudem unterstütze ich das Team bei internen administrativen Prozessen und dem Teilnehmermanagement von Veranstaltungen. Meinem Interesse für Webdesign darf ich in Zusammenarbeit mit Peter Fischer bei der Entwicklung neuer Internetseiten für eurosysteam nachkommen. Neben all dem ist jedoch das größte und zeitintensivste Projekt, bei dem ich mitwirke, die Werbung über LinkedIn und GoogleAds.”

 

Svenja Woitt (rechts im Bild) ist 28 Jahre alt, hat einen Master in E-Learning und Medienbildung und studiert jetzt Psychologie. Sie kümmert sich um das Thema E-Learning.

“Ich bin Mediendidaktikerin im Berufseinstieg und wissensdurstige Psychologiestudentin zugleich. Das Großartige ist: Bei eurosysteam kann ich beide Rollen miteinander vereinen. Digitales Lernen ist kein Zweck an sich. Ich brenne für die Frage, wie Lernszenarien gestaltet werden sollten, damit bei den Menschen wirklich was hängen bleibt – und wie digitale Medien dafür sinnvoll eingesetzt werden können. Das virtuelle Seminarhaus von eurosysteam halte ich für ein geniales wie einfaches Mittel, um Online-Trainings greifbar und gesellig zu gestalten.
Als Psychologiestudentin wiederum schätze ich die spannenden Einblicke, die ich in verschiedenen Führungskräftetrainings bei eurosysteam erhalte. Von psychologischen Verhaltensmodellen bis zu systemischen Fragetechniken – in unzähligen Bereichen gibt es etwas für mich zu lernen und zu sortieren. Und wenn es Klick gemacht hat, freue ich mich darauf, mein Wissen weiterzugeben.”

 

Menü