Verbinden Sie Ihre Mitarbeitenden mit einem höheren Ziel (Purpose Teil 2)

Ist es Menschen in Organisationen möglich, zielorientiert zu arbeiten, Sinn in ihrer Tätigkeit zu finden, wenn der Zweck eines Unternehmens nicht definiert, artikuliert und kommuniziert wurde? Ich würde sagen: bedingt. Natürlich kann ich mich im Rahmen meiner Verantwortung zielorientiert bewegen und Sinn empfinden, wenn jedoch der größere Kontext, die Einbettung meiner Verantwortlichkeit in das große Ganze der Organisation intransparent ist und mir auf Dauer nicht klar ist, was mein Beitrag ist, geht irgendwann diese Motivation flöten.

Da hilft auf Unternehmensebene zuerst einmal eine Absichtserklärung. Sie drückt in ihrer einfachsten Form aus, warum die Organisation existiert – über die reine Gewinnerzielung hinaus. Sie kann auch veranschaulichen, wie Bereiche, Projekte, Produkte oder Dienstleistung positive Auswirkungen auf die Interessengruppen hat.

Der Zweck von United Airlines lautet zum Beispiel “Connecting people. Uniting the world”.

Dieser Sinn gilt universell für alle Berufsgruppen. Ob ein Pilot, der Passagiere zwischen ihren Ausgangs- und Zielorten hin- und herfliegt, ein Mechaniker, der Flugzeuge instand hält, oder ein Reservierungsmitarbeiter, der komplizierte Reisepläne erstellt – sie alle spiegeln die Daseinsberechtigung der Fluggesellschaft wider: Menschen zu verbinden und dabei die Welt zu vereinen.

Wenn man eine Absichtserklärung hat, kann man sich den Grundwerten zuwenden, die dem individuellen Handeln und Verhalten einen Orientierungsrahmen geben können. Ein Wort der Warnung: Zu viele Unternehmen entwickeln nachahmende Listen von Grundwerten, die sich nicht von denen ihrer Konkurrenten unterscheiden lassen. Die meisten Unternehmen nennen beispielsweise Integrität als einen ihrer Grundwerte, und fast die Hälfte nennt Kundenzufriedenheit und Teamwork. Dies sind zwar unbestreitbar edle Werte, aber sie unterscheiden ein Unternehmen nicht von einem anderen. Vergewissern Sie sich, dass die Kernwerte, die Sie annehmen, den einzigartigen Charakter, die Kultur und den Zweck Ihres Unternehmens widerspiegeln.

Sobald Sie über eine Reihe solider Grundwerte verfügen, sollten Sie ihnen einen Kontext geben, indem Sie sie zu Wertaussagen erweitern. Dabei handelt es sich um prägnante Beschreibungen, wie Ihre Organisation ihre Werte interpretiert. Jede Wertaussage wird durch Verhaltensweisen beschrieben, die den Wert in der realen Arbeitswelt der Mitarbeiter in Aktion zeigen.

Hier mal ein Beispiel:

  • Grundwert: Versprechen einhalten.
  • Wertaussage: Wir glauben, dass ein Versprechen eine Verpflichtung ist, unser Wort zu halten. Jedes Mal, wenn Sie eine Verpflichtung erfolgreich einhalten, spiegelt dies Ihre Integrität, Vertrauenswürdigkeit und Ihre Prioritäten wider.
  • Verhaltensweisen: Dies geschieht, wenn wir unser Wort halten, verlässlich sind und Reaktionsfähigkeit zu einer Priorität machen.

 

Zweck und Grundwerte zum Leben erwecken – Verknüpfen Sie die Unternehmensideale mit den täglichen Aufgaben der Mitarbeitenden

Unabhängig davon, ob Ihr Unternehmen über ein seit langem bestehendes Ziel und eine Reihe von Grundwerten verfügt oder ob diese Standards erst vor kurzem in Worte gefasst wurden, müssen Sie sich im nächsten Schritt überlegen, wie Sie diese Ideale aus dem Elfenbeinturm der Theorie und Abstraktion der Unternehmenszentrale in die reale Arbeitswelt der Mitarbeiter übertragen können.

Der Fehler vieler Unternehmen besteht darin anzunehmen, dass es mit der Ausarbeitung eines Leitbilds und einer Reihe von Grundwerten, deren Aufnahme in das Mitarbeiterhandbuch und deren Veröffentlichung auf der Unternehmenswebsite getan sei. Das stimmt nicht. Das ist ein bisschen so, als würde man einen Peloton-Heimtrainer und ein Keto-Diät-Kochbuch kaufen, sie auffällig in der Wohnung ausstellen und sie dann nicht benutzen. Es wird sich nichts ändern, wenn Sie nicht handeln.

Führungskräfte (Menschen mit formaler Rolle und formaler Macht) müssen eine Brücke schlagen zwischen dem Zweck und den Werten eines Unternehmens und den tatsächlichen Arbeitsaufgaben, für die die Mitarbeiter bezahlt werden.

Dies kann zum einen dadurch erreicht werden, dass Strukturen und Managementpraktiken, die dem Zweck-orientierten Verhalten entgegenwirken, überprüft und ggf. abgeschafft werden. Des Weiteren gilt es, zielgerichtete Handlungen und Verhaltensweisen in die täglichen Arbeitsabläufe zu integrieren. Hier sind einige Beispiele:

  • Ein Restaurant mit vollem Serviceangebot, das sich zum Ziel gesetzt hat, jeden Gast zu überraschen und zu erfreuen, könnte ein kostenloses Amuse-Bouche in den Prozess der Tischbedienung einbeziehen. Diese Geste verbindet das Unternehmensziel (jeden Gast zu überraschen und zu erfreuen) mit den Aufgaben des Kellners (Tischdienst).
  • Ein Hotel, das sich zum Ziel gesetzt hat, sich um seine Gäste zu kümmern, damit sie ihr Bestes geben können, könnte die Deaktivierung des Weckers, der von früheren Gästen gestellt wurde, in den Prozess der Zimmerreinigung einbeziehen. Dieser Schritt verbindet den Zweck der Organisation (sich um die Menschen zu kümmern, damit sie ihr Bestes geben können) mit den Aufgaben der Hausdame (Reinigung eines Zimmers).
  • Ein Coffeeshop, der sich zum Ziel gesetzt hat, mit jedem Kunden in Kontakt zu treten, könnte seine Baristas ermutigen, einzigartiges Wissen mit den Kunden zu teilen. Die Baristas könnten sagen: “Wussten Sie, dass macchiato ein italienisches Wort ist, das so viel wie markiert oder befleckt bedeutet? Ihr Espresso ist mit einem Teelöffel Milch markiert”. Dieses Verhalten stellt eine Verbindung zwischen dem Unternehmensziel (eine Verbindung zu jedem Kunden herzustellen) und den Aufgaben des Barista (Kaffeegetränke zu servieren) her.

Es reicht nicht aus, den Zweck und die Grundwerte Ihres Unternehmens zu formulieren. Sie müssen diese Leitprinzipien zum Leben erwecken, indem Sie sie den Mitarbeitern nahebringen, ihre Bedeutung verdeutlichen und Verhaltensweisen benennen, die diese Ideale unterstützen. Als Nächstes müssen Sie spezifische Maßnahmen und empfohlene Verhaltensweisen in die Prozesse einbauen, die die tägliche Arbeit der Mitarbeiter bestimmen. Das Ergebnis sind ein größeres Mitarbeiterengagement, höhere Kundenzufriedenheitswerte und Mitarbeiter auf allen Ebenen des Unternehmens, die sich wirklich mit einem Ziel verbunden fühlen.

-Steffen

…Purpose Teil 3 weiterlesen 

Menü