Talanoa-Dialogue

Let´s face it: Die Herausforderungen unserer Welt sowie sämtliche Belange in Firmen und Organisationen können Menschen nur gemeinsam lösen. Wir sind schon lange überzeugt: Der Faktor Mensch entscheidet über den Erfolg jeglicher Unternehmung. In allen Bereichen der Gesellschaft wird schon seit einigen Jahren über neue Formen von Zusammenarbeit nachgedacht. Agilisierung, Digitalisierung, New Work und andere große Trends behandeln dabei aber nur einen Teil des Themenkomplexes. Vieles wird zwar durchaus schon anders gedacht und gemacht, aber viele Probleme haben sich nur verlagert. Manche Initiativen sind nur Kosmetik oder können als Organizational Culture Washing enttarnt werden.

Was ist also der Game Changer? Wo ist der größere Hebel? The next big thing? Ist das nicht offensichtlich? Wir glauben: Es ist das Wort „menschlich“, das sich in „Human Resources“ versteckt. Kein Framework, kein Org-System, keine Struktur kann ersetzen, was als Grundlage und Alltagspraxis gebraucht wird: Ein zutiefst empathischer Blick von Menschen auf ihre Mitmenschen. Nicht im Kontext von Kultur, sondern als Pate des Business. Und wenn wir schon dabei sind, sagen wir doch direkt, dass HR für „Human Relations“ steht. Aus dem Faktor Mensch wird der Faktor Zwischen-Menschlichkeit. Der Game Changer ist also ein durchgängig wertschätzender, achtsamer, empathischer Blick auf mich und meine Mitmenschen, egal ob das Kund*innen, Kolleg*innen oder Dienstleistende sind. Auf Augenhöhe. Ohne Angst, ohne Manipulation, ohne Infantilisierung, ohne Paternalisierung. Keine Übergriffigkeiten oder subtile Entwürdigungen. Selbst im Kontext von New Work passiert noch so viel ungesundes, toxisches Verhalten, das Menschen frustriert und zermürbt. Das können und wollen wir uns nicht mehr leisten.

Wir brauchen keine Feelgood-Kampagnen, sondern Menschen, die ihre Menschlichkeit mit Begeisterung ausleben, die andere Menschen akzeptieren, ihr Ego mit dem Wir der Gemeinschaft in Balance bringen und sich auf psychologisch sicherem Terrain für andere Menschen maximal engagieren können, sie ermutigen und auch untereinander zusammenbringen. Wir, die HR-Organisation der metafinanz und die Organisationsberatung eurosysteam, haben vor kurzer Zeit für uns einen Anspruch formuliert, der diese Herausforderung klar in den Blick nimmt. Aber – und damit sind wir wieder beim ersten Gedanken dieses Textes – das schaffen wir nicht allein. Wir wünschen uns Mitdenker, Gesprächspartner und wir brauchen ein gemeinsames Statement, dass uns positioniert und orientiert.

Zusammen mit der metafinanz wollen wir uns im Oktober in München einen Tag lang diesem Thema Raum geben und mit Gästen konferieren.
Wir wollen gemeinsam mit unseren Gästen ein White-Paper verfassen und damit einen nächsten Schritt gehen auf unserem anspruchsvollen Weg, die Menschlichkeit in der Arbeitswelt zu empowern und in die Welt zu bringen. Wir haben bereits eine fantastische Anzahl von Mitmacher*innen gefunden und wissen jetzt, dass die Konferenz auf jeden Fall stattfinden wird. Fällt Ihnen noch jemand ein, der unbedingt dabei sein sollte, oder Sie sind selbst so jemand?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf:

Menü